Die Verjährung bei der MPU

MPU VERJAERHRUNG

Die Ladung zur MPU bedeutet, ein schwerwiegendes Verkehrsdelikt begangen zu haben und den Straßenverkehr gefährdet zu haben.

Das Fahren unter Einfluss von Alkohol oder anderen Drogen ist der häufigste Grund, aus denen eine MPU von der zuständigen Behörde angeordnet wird.

Schwere Verkehrss√ľnder bekommen noch eine Chance, ihren entzogenen F√ľhrerschein wieder zu erlangen.

Sie m√ľssen den Gutachter davon √ľberzeugen, dass sie ihr Verhalten in der Zukunft √§ndern, den Vorfall einsehen und glaubhaft machen, das Vergehen nicht mehr zu wiederholen.

Verjährt die MPU in Deutschland?

Neben einer intensiven Vorbereitungszeit ist die MPU leider mit Kosten verbunden.

Sowohl die Untersuchung als auch die Vorbereitungskurse kosten Geld.

Weiter spielen Aufregung und Anspannung vor der Untersuchung und die Ungewissheit des Teilnehmers, ob er die MPU besteht und seinen F√ľhrerschein wieder ausgeh√§ndigt bekommt eine Rolle.

Daher stellen sich viele Teilnehmer, welchen eine MPU bevorsteht die Frage: Kann man die MPU als solche umgehen?

Was ist eine MPU Verjährung?

Teilnehmer, welche die MPU nach dem Entzug der Fahrerlaubnis umgehen möchten, können leider erst nach Ablauf von bis zu 15 Jahren damit rechnen, dass alle Einträge aus der Akte nicht mehr auffindbar sind bzw. erscheinen.

Tats√§chlich k√∂nnte man die MPU mit vielen Jahren Warten umgehen und den F√ľhrerschein dann neu beantragen.

Nach 15 Jahren…

Es gibt in diesem Fall keine richtige Verjährungsfrist, da Anordnungen der Straßenverkehrsbehörde grundsätzlich nicht verjähren. Vielmehr handelt es sich um eine Löschung des Eintrags aus Ihrer persönlich dokumentierten Akte, die im Anschluss nicht weiterverwendet werden darf.

L√§sst sich der Teilnehmer im Stra√üenverkehr f√ľnf Jahre lang nichts zu Schulden kommen, beginnt im sechsten Jahr eine MPU Verj√§hrungsfrist, die zehn Jahre andauert.

Nach Fristablauf dieses Zeitfensters kann der F√ľhrerschein vom Betroffenen neu beantragt werden.

Die MPU-Verjährung ist somit nach 15 Jahren möglich.

Die MPU zu umgehen und den F√ľhrerschein sofort wieder zu erhalten, ist nicht m√∂glich, es gibt keine rechtlichen Mittel, um seinen F√ľhrerschein auf einem anderen Weg legal zu erhalten.

Was Sie während der Wartephase vermeiden sollen

Zu den Delikten im Stra√üenverkehr, zu denen sich der Betroffene f√ľnf Jahre lang nichts zu Schulden kommen lassen darf, z√§hlt au√üer dem Fahren ohne F√ľhrerschein auch das Fahren eines Rades.

Wer also betrunken ein Fahrrad in Betrieb nimmt, riskiert Punkte in Flensburg und wer auf die MPU-Frist setzt, der verbaut sich seine so Chance.

Schon das √úberqueren einer Fu√üg√§ngerampel bei Rot kann geahndet werden und f√ľhrt zu Problemen im Hinblick auf die aktuelle Situation in Verbindung mit der MPU.

Wird der von der MPU Betroffene in den f√ľnf Jahren aber nicht auff√§llig, beginnt die zehnj√§hrige Frist, nach der ohne MPU der F√ľhrerschein neu beantragt werden kann, auch wenn er vorher ohne eine positive MPU nicht wieder ausgeh√§ndigt worden w√§re.

Erneute Fahrpr√ľfung nach Wartezeit leider m√∂glich

Wer die M√∂glichkeit hat, 15 Jahre auf seinen F√ľhrerschein zu verzichten, f√ľr den sind diese genannten Fristen eine Option.

Ein Problem an der Sache ist allerdings, dass die Fahrerlaubnisbeh√∂rden bei einer Neubeantragung des F√ľhrerscheins nach 15 Jahren verlangen, dass die Fahrpr√ľfung wiederholt absolviert werden muss.

Die Beh√∂rde geht davon aus, dass die theoretischen und praktischen Kenntnisse mit der Zeit vergessen wurden, weshalb in diesem Fall erneute Fahr- und Theoriestunden und zus√§tzlich die Fahrpr√ľfung gemacht werden m√ľssen.

Da viele Teilnehmer aber in der Regel auf ihren F√ľhrerschein privat wie auch beruflich angewiesen sind, w√§hlen nur 9,3 Prozent der Teilnehmer die 15-j√§hrige Wartezeit. Alle anderen treten zur MPU an und hoffen, auf diesem Wege ihren F√ľhrerschein zur√ľckzubekommen.

Wichtig dabei ist, sich einer professionellen MPU-Vorbereitung zu widmen, um den zust√§ndigen Gutachtern glaubhaft √ľbermitteln zu k√∂nnen, dass ein Fehlverhalten wie das, das zur Anordnung der MPU gef√ľhrt hat, in Zukunft nicht mehr vorkommt.

Bei der Thematik Suchtproblem, das zur MPU gef√ľhrt hat, geh√∂rt mehr zum Bestehen der MPU als die reine Vorbereitung.

Bei Problemen in Verbindung mit Alkohol oder Drogen muss der Betroffene einen Entzug und eine Therapie durchmachen sowie Abstinenznachweise an die zust√§ndige Stelle erbringen, um seinen F√ľhrerschein wiederzuerlangen.

Ohne die Bew√§hrung in der Realit√§t bleibt der F√ľhrerschein verwahrt und wird nicht wieder ausgegeben.

Die beste M√∂glichkeit einer Vorbereitung f√ľr MPU Teilnehmer

F√ľr die n√∂tige Vorbereitung auf eine MPU k√∂nnen die Betroffenen Vorbereitungskurse besuchen, welche teuer sind und leider sehr ineffizient.

Je nach Gruppengr√∂√üe variiert auch der Preis und es kann aufgrund der Unterschiedlichkeit der Probleme nicht auf alle Themen eingegangen werden. Genau hier haben wir etwas f√ľr Sie, damit Sie sich in aller Ruhe und professionell zu einem fairen Preis auf die MPU vorbereiten k√∂nnen. Zuhause, im B√ľro oder unterwegs.

Sobald der Termin f√ľr die MPU vereinbart ist, sollten sich die Teilnehmer in die Vorbereitung st√ľrzten. Sie m√ľssen sich f√ľr die Fragen der Gutachter mit einem guten Programm wappnen. Schlie√ülich wird nicht nur der k√∂rperliche Gesundheitszustand √ľberpr√ľft, sondern vor allem die Psyche des Teilnehmers.

Sieht der Teilnehmer sein Fehlverhalten ein? Kauft man ihn die √Ąnderung ab? Ist er k√∂rperlich und psychisch in der Lage, wieder Auto zu fahren, ohne andere Personen im √∂ffentlichen Verkehr zu gef√§hrden?

Ist er sich der Verantwortung der Tat bewusst? Nur wenn der Gutachter wirklich von Ihnen √ľberzeugt ist, erhalten Sie Ihren F√ľhrerschein zur√ľck.

Bei den leisesten Zweifeln gilt die MPU als gescheitert und muss nochmal durchgef√ľhrt werden, was wiederum Zeit, Nerven und vor allem Geld kostet.
Eine gute Vorbereitung macht sich bezahlt!

mpu fuchs

hier gehts weiter -ich will die MPU bestehen